Freiwillige Feuerwehr Hausen

Dillingen an der Donau

Willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Hausen

Termine




Neuigkeiten

24.06.2018, 13:50 Uhr

Einsatz: Brand Pferdestall

Wir wurden am Sonntag, 24.06.2018 um 09:55 Uhr zu einem Einsatz nach Bergheim alarmiert. Dort geriet ein Pferdestall in Vollbrand. Wir waren mit 18 Mann zusammen mit den Feuerwehren aus Bergheim, Höchstädt, Mödingen, Schabringen, Mörslingen, Donaualtheim, Wittislingen, Ziertheim, Steinheim sowie der Kreisbrandinspektion, der UG-OEL, Polizei und dem BRK im Einsatz. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, so dass ein Eingreifen durch uns nicht erforderlich war und wir den Einsatz um 10:45 Uhr beenden konnten.


24.06.2018, 13:45 Uhr

Erstes Hausener Sommerfest

Wir sagen herzlichen Dank an alle Besucher unseres ersten Hausener Sommerfestes, an alle Helfer und an die Band E.SD! Ihr alle zusammen habt unser Sommerfest zu etwas Besonderem gemacht.

Wir waren überwältigt, als wir über 500 Gäste zu unserem Fest empfangen konnten. Die laue Sommernacht ermöglichte ein langes und angenehmes Verweilen unter freiem Himmel. Angestachelt von der durchwegs guten Stimmung lief auch unsere Partyband E.SD zur Hochform auf und erfreute uns bis ca. 1:00 Uhr mit Party-, Tanz-, Chart-, Punk- & Rocksongs.

Unsere Besucher konnten gemütliche Stunden auf unserem Fest verbringen, während die Kinder auf der Hüpfburg oder bei Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto Abwechslung fanden. Auch unser Kommandant Armin Gentner sorgte mit einer mehr oder weniger erzwungenen Gesangseinlage für Erheiterung bei den Gästen.

Die durchwegs positiven Rückmeldungen wollen wir uns zum Anlass nehmen, um über eine Fortführung des Sommerfestes nachzudenken.


09.06.2018, 11:10 Uhr

Einladung Hausener Sommerfest am 16. Juni

Ein Bericht der Donau Zeitung sagt alles über unser erstes Hausener Sommerfest und steigert unsere ohnehin schon riesige Vorfreunde auf einen tollen Sommerabend in Hausen. Lasst uns gemeinsam feiern!

---

Rund um das Feuerwehrgerätehaus in der Unteren Hauptstraße 3 in Hausen wird es am Samtag, 16. Juni, richtig rund gehen. Die Freiwillige Feuerwehr Hausen lädt zum Sommerfest ein. Schon lange wollten die Floriansjünger ein Fest für die Dorfgemeinschaft veranstalten. Nun organisieren sie das erste Hausener Sommerfest – und das im Ehrenamt neben Einsätzen, Übungen und Leistungsprüfungen. Jeder ist eingeladen, es sich hier gut gehen zu lassen.

Los geht es um 18 Uhr. In und um das Feuerwehrgerätehaus kann man sich zusammensetzen, gemütlich ratschen und ausgelassen feiern, denn die FFW hat ein kulinarisches und musikalisches Rahmenprogramm für alle organisiert. Als besondere Schmankerl servieren die Floriansjünger Hähnchen vom Grill und weitere Spezialitäten vom Rost. Dazu gibt es Barbetrieb.

Für die kleinen Besucher gibt es eine Hüpfburg zum Austoben. Außerdem können Jungs und Mädchen eine Runde mit dem Feuerwehrauto drehen.

Wettsäge-Wettbewerb: Seine Kraft und Stärke kann man beim Wettsägen eindrucksvoll unter Beweis stellen. Dafür bittet die Feuerwehr um vorherige Anmeldung bis spätestens 13. Juni bei Thomas Fluhry per Mail an Thomas.Fluhry@t-online.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Pro Mannschaft werden drei Männer oder Frauen benötigt. Natürlich sind auch gemischte Teams möglich. Auf die besten und schnellsten Holzfäller warten süffige Preise. Der erste Preis sind 20 Liter Bier, der zweite Preis zehn Liter Bier und der Drittplatzierte kann eine Flasche spritzigen Sekt mit nach Hause nehmen.

E-SD spielt auf: Ab 19 Uhr spielt die Partyband E-SD live. Die Musiker bieten mit Coverliedern der unterschiedlichsten Musikrichtungen für jeden Anlass den richtigen Mix. Am Hausener Sommerfest spielen sie Schlagerhits zum Mitsingen wie „Atemlos“, Ham kummst“ oder das „Bobfahrerlied“ ebenso wie unvergessene Evergreens wie „Amarillo“, „Country Roads“ und „Sweet Caroline“. Doch E-SD kann auch rockig. Mit „Proud Mary“, „Summer of 69“, „Narcotic“ oder „I love Rock’n Roll“ heizen sie den Feiernden richtig ein. Ab und an darf es auch ein bisschen ruhiger werden mit „Angels“, „Bed of roses“ oder „When you say nothing at all“.

Ausweichtermin: Bei schlechter Witterung verschiebt die FFW Hausen das Sommerfest um eine Woche auf den 23.Juni. 

---

(Quelle: Donau Zeitung vom 09.06.2018)


26.05.2018, 12:05 Uhr

Inspektion bei der FF Hausen

Am vergangenen Mittwoch, 16.05.2018 fand bei unserer Feuerwehr die im 3-jährigen Rhythmus stattfindende Besichtigung durch die Kreisbrandinspektion Dillingen statt. Es wurde das Gerätehaus und das Fahrzeug besichtigt sowie die erforderlichen Dokumentationen geprüft. Bei einem Übungslöschaufbau sowie einer Abfrage von Knoten & Stiche wurde der aktuelle Leistungsstand unserer Kameraden getestet. Den Abschluss bildete eine gemeinsame Einsatzübung mit der Feuerwehr Donaualtheim. Angenommen wurde ein Zimmerbrand im Obergeschoss der Vereinsgaststätte der Hallo Wach in Donaualtheim. Unter anderem mussten durch einen Innenangriff mit Atemschutz mehrere Personen aus dem Gebäude gerettet werden. Anschließend ließen wir den Prüfungstag gemeinsam im Feuerwehrhaus Hausen bei Gegrilltem ausklingen.

Gruppenbild mit der FF Donaualtheim nach der Einsatzübung


12.05.2018, 13:10 Uhr

Einsatz: Verkehrsunfall

Am Freitag, 11.05.2018 wurden wir um 22:25 Uhr zu einem Einsatz alarmiert. Auf der Wittislinger Straße in Hausen kollidierten zwei Fahrzeuge. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren wir mit 18 Mann bis ca. 24 Uhr im Einsatz.

Foto: FF Hausen


23.04.2018, 21:20 Uhr

Erfolgreich ausgebildete Truppmänner

Am Samstag, den 14.04.18 fand die Abschlussprüfung des ersten Teils der modularen Truppmannausbildung statt. Unter den Jugendlichen aus allen Stadtteilwehren und der Kernstadt waren auch sechs Jungs unserer Jugendfeuerwehr. Wir freuen uns, dass Florian Kling, Patrick Mayer, Johannes Weger, Dominik Remmele, Jonas Kreuzinger und Philipp Wagner die Prüfung erfolgreich abgelegt haben und gratulieren hierzu sehr herzlich.

Gruppenbild nach der Abschlussprüfung (Foto: FF Dillingen)


13.03.2018, 18:00 Uhr

Frühjahrs-Generalversammlung

Am vergangenen Freitag, 09.03.18 fand bei uns die Generalversammlung, mit dem Bericht zum Dienstjahr 2017, statt. Unser Vorstand Thomas Fluhry konnte die Versammlung, welche mit 55 Mitgliedern gut besucht war, pünktlich eröffnen. Es berichtete unser Kommandant Armin Gentner vom vergangenem Dienstjahr. Neben zahlreichen Übungen und Ausbildungsterminen musste wir zu sechs Einsätze ausrücken, darunter auch der Großeinsatz beim Dillinger Rathausbrand. Zusätzlich haben wir noch Absperrdienste und Vereinsveranstaltungen durchgeführt. Ebenfalls konnte die Leistungsprüfung erfolgreich absolviert werden. Arbeitseinsatz erforderte die Renovierung des Gerätehauses. Die Fahrzeughalle, sowie Innenräume wurden neu gestrichen und der Estrichboden bekam eine Versiegelung. Außerdem wurden eine Abgasabsauganlage sowie ein Druckluftkompressor installiert.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung zweier verdienter Feuerwehrkameraden mit dem Ehrenzeichen für 40 Dienstjahre. Michael Mesch und Josef Rettenberger durften diese Auszeichnung durch SBI Markus Pfeifer entgegennehmen. Auch OB Frank Kunz ließ es sich nicht nehmen, zu dieser Versammlung zu kommen, um unsere Kameraden für ihren Einsatz zu danken. Er stellte fest, dass sich die Feuerwehr Hausen in einem guten Zustand befindet und dankte hierfür allen Verantwortlichen und Ehrenamtlichen für ihr Engagement.

Im Anschluss freuten wir uns, dass sich vier weitere Jugendliche unserer Wehr angeschlossen haben und Armin Gentner begrüßte sie offiziell mit Handschlag bei der Wehr. Damit zählt unsere Jugendgruppe mittlerweile acht Mitglieder. Thomas Fluhry verkündete zum Abschluss die Vereinstermine und beendete die Versammlung mit der Ankündigung zur Brotzeit und Kameradschaftspflege.

Hinten (von links): FW Referent Wolfgang Reinelt, Stadträtin Roswitha Furch, SBI Markus Pfeifer, 2. Kdt. Andreas Fluhry, OB Frank Kunz, 2. Vorstand Michael Ross, Vorstand Thomas Fluhry

Vorne (von links): Kdt Armin Gentner, Jonas Kreuzinger, Nico Stegmayer, Christoph Baur, Michael Mesch, Josef Rettenberger, Philipp Wagner


11.03.2018, 21:55 Uhr

Einsatz Wasserrohrbruch

Wir wurden am Mittwoch, 07.03.2018 um 20:43 Uhr zu einem Einsatz in den Lebenshilfe Werkstätten alarmiert. Durch einen Wasserrohrbruch trat Wasser im Schwimmbadbereich aus. Wir waren mit 10 Mann bis ca. 21:30 Uhr im Einsatz und konnten den Wasseraustritt schnell stoppen.


16.02.2018, 17:50 Uhr

Neuer Dienstplan und Gruppeneinteilung 2018

Das neue Dienstjahr 2018 steht vor der Tür! Auf den Seiten Dienstplan und Gruppen können der neue Dienstplan und die Gruppeneinteilung eingesehen werden. Außerdem stehen beide Dateien auf der Seite Download zum Herunterladen zur Verfügung. Wir freuen uns auf ein interessantes Dienstjahr 2018 und starten offiziell am Freitag, 09.03.18 mit der Frühjahrs-Generalversammlung und am Montag, 12.03.18 mit der Auftaktübung.

 

14.02.2018, 17:10 Uhr

Einsätze in der Silvesternacht

Wir wurden am 01.01.2018 in der Silvesternacht um 0:40 Uhr und 01:30 Uhr zu gleich zwei Einsätzen alarmiert. Es brannte ein Gebüsch und ein Papiercontainer. Beide Brände ereigneten sich in der Schultheißstraße in Hausen und konnte zusammen mit der Feuerwehr Dillingen schnell gelöscht werden.


14.02.2018, 17:00 Uhr

Einsatz Verkehrsabsicherung

Wir wurden am 05.11.2017 um 22:02 Uhr zu einem Einsatz auf der neuen B16 - Höhe Auffahrt Dillingen West alarmiert. Zusammen mit der Feuerwehren Lauingen waren wir mit 15 Mann bis 23.20 Uhr im Einsatz. Näheres zum Unfallhergang: Bericht von BSAktuell


14.02.2018, 16:50 Uhr

Truppausbildung bei der FF Hausen

Am Samstag, den 28.10.2017 fand in Hausen eine Praxiseinheit der modularen Truppausbildung statt. Nachfolgend hierzu ein Bericht in der Donau Zeitung:

Im Rahmen der modularen Truppausbildung fand ein Praxistag bei der Feuerwehr Hausen statt. Hieran beteiligten sich 26 Jugendfeuerwehrfrauen- und männer aus allen Stadtteilen sowie der Kernstadt. Bei der Ausbildung wurden die Hausener von Kameraden aus Dillingen, Donaualtheim und Schretzheim unterstützt. Während die Teilnehmer am Vormittag per Stationsausbildung geschult wurden, zeigten sie am Nachmittag in einer großen Einsatzübung ihr Erlerntes unter Realbedingungen. Eine taktische Einheit war mit der Wasserentnahme aus dem Zwergbach und einem Löschangriff auf die Turnhalle betraut, während eine zweite Gruppe die Wasserversorgung über eine 400 Meter lange Schlauchstrecke sicherstellte und einen Löschangriff auf das Hauptgebäude durchführte. Eine weitere Gruppe nahm den Löschaufbau von einem Oberfluhrhydranten vor, während wiederum eine Gruppe die Personenrettung aus dem 1. Obergeschoss per Steckleiter vornahm. Kommandant Armin Gentner dankte den Lebenshilfe-Werkstätten für die Nutzung des Gebäudes, den Ausbildern, Helfern und der Stadt. 


27.10.2017, 18:10 Uhr

Renovierungsarbeiten im Feuerwehrhaus

In den vergangenen Wochen haben wir umfangreiche Renovierungsarbeiten in unserem Feuerwehrhaus durchgeführt. In der Fahrzeughalle und dem Umkleidebereich wurden der Boden versiegelt und die Wände gestrichen. Da hierfür auch alle Gerätschaften und Spinde vor den Arbeiten ausgeräumt und anschließend wieder eingeräumt werden mussten, haben wir insgesamt ca. 115 Stunden von 20 Helfern geleistet. Wir wollen uns hiermit bei der Stadt Dillingen für die Kostenübernahme und bei allen Helfern für ihren Einsatz bedanken. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.


25.09.2017, 15:50 Uhr

Einsatzübung bei der Firma Reifen Frech

Im Rahmen der Feuerwehr-Aktionswoche haben wir zusammen mit der Feuerwehr Donaualtheim am Montagabend (18.09.2017) den Ernstfall geübt. Das Szenario war ein Werkstattbrand bei der Firma Reifen Frech in Hausen. Durch den Einsatz von Atemschutzgeräteträgern wurden im Innenangriff drei Personen aus dem völlig verrauchten Gebäude gerettet. Mit mehreren Strahlrohren konnte das angenommene Feuer gelöscht werden. Der reibungslose Ablauf mit 40 Feuerwehrfrauen und -männern sorgte für Zufriedenheit bei allen Beteiligten und zeigte den guten Ausbildungsstand unserer Feuerwehren.

Weitere Bilder der Übung


05.09.2017, 19:00 Uhr

Atemschutzübung St. Peter und Paul Hausen

Am Montag, den 04.09.2017 hatten wir eine interessante Atemschutzübung auf der Kirche St. Peter und Paul Hausen. Da die Hausener Kirche momentan eingerüstet ist, nutzten wir die Gelegenheit und bestiegen den Kirchturm unter Atemschutz bis zur Spitze. Außerdem brachten wir einen Dummy mit Hilfe einer Korbtrage über das enge Gerüst auf ca. 20 Meter Höhe. Mit der schweren Ausrüstung, den schmalen Stufen und den kleinen Durchgängen konnte man dies durchaus als Fitnesstest bezeichnen. Umso glücklicher waren dann alle Atemschutzgeräteträger als der tolle Ausblick für die Anstrengung belohnte. Natürlich hatten wir von allen erforderlichen Stellen eine Genehmigung für diese Übung.

Weitere Bilder der Übung


09.08.2017, 15:00 Uhr

Erfolgreiche Leistungsprüfung

Am Freitag, den 28.07.2017 legten wir mit einer Gruppe, bestehend aus neun Kameraden, erfolgreich die Leistungsprüfung ab. Die Kameraden bewiesen ihr Wissen und Können sowohl im theoretischen als auch im praktischen Teil. Vor dem eigentlichen Versuchsaufbau musste unsere Teilnehmergruppe zunächst ihre Kenntnisse in Knoten- und Stiche und Gerätekunde unter Beweis stellen. Beim Löschaufbau waren dann zahlreiche Einzelaufgaben zu bewältigen, die Hand in Hand und reibungslos absolviert werden mussten. Hierzu gehörte beispielsweise die Verkehrsabsicherung mit Faltdreieck und Warnlicht, der Aufbau zur Brandbekämpfung, das Kuppeln von Saugschläuchen, die Pumpenprüfung und letztendlich natürlich auch das gezielte Bekämpfen des angenommenen Brandes in einem streng vorgegebenen Zeitrahmen. Folgende Leistungsstufen wurden erfolgreich erreicht: Gold-Grün: Alexander Kratzer, Gold-Blau: Philipp Kriegisch, Gold: Daniel Hornung, Markus Mayer, Thomas Kratzer, Martin Wohlmann, Silber: André Reif, Bronze: Linus Wasner 

Bilder der Leistungsprüfung


27.07.2017, 15:10 Uhr

Einsatz: Brand Rathaus Dillingen

Am Mittwoch, den 26.07.2017 geriet der Dachstuhl des Dillinger Rathauses in Vollbrand. Auch wir waren mit 20 Mann neben den Feuerwehren aus Dillingen, Lauingen, Schretzheim und Donaualtheim im Einsatz und unterstützten die Löscharbeiten vor allem durch Atemschutzgeräteträger. Nachfolgend ein Auszug aus dem Bereicht der Donau Zeitung:

Es ist Mittwochabend, kurz vor 19 Uhr. Eine dicke Rauchsäule steht über der Dillinger Innenstadt. Hunderte von Schaulustigen eilen ins Zentrum der Stadt. Das Dillinger Rathaus steht in Brand. Es hat aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Etwa 80 Helfer der Feuerwehren sind angerückt, um die Flammen zu löschen. Unter ihnen ist auch Oberbürgermeister Frank Kunz. Der Rathauschef packt an, ringt aber innerlich um Fassung. Im Dachgeschoss sind Flammen zu sehen, ebenso im Sitzungssaal. „Das ist eine schwere Stunde für die Stadt Dillingen“, sagt Kunz. Er ringt mit den Tränen. 

Vollständiger Bericht unter: www.augsburger-allgemeine.de. Mehr Infos unter: Einsätze

Quelle: Donau Zeitung


08.07.2017, 14:00 Uhr

Einsatzübung bei Pflanzen Spengler

Gestern, am 07.07.2017 hatten wir eine große Einsatzübung zusammen mit den Feuerwehren Donaualtheim und Schabringen bei der Firma Pflanzen Spengler. Das angenommene Einsatzszenario war ein Brand im Heizungsraum mit 6 vermissten Personen. Unter dem Einsatz von 7 Atemschutztrupps konnten alle Personen aus dem völlig verrauchten Gebäude gerettet und der angenommene Brand gelöscht werden. Anschließend ließen wir mit einer gemeinsamen Brotzeit den Übungsabend ausklingen. Wir bedanken uns bei der Firma Pflanzen Spengler für die Stellung des Übungsobjektes und den Feuerwehren Donaualtheim und Schabringen für die erneute sehr gute Zusammenarbeit.